Monat: Juni 2018

PCOs – Begleittherapie mit TFM

PCOs steht für Poly-cystic-Ovarial-Syndrom, seine Auslöser sind bislang noch nicht hinlänglich bekannt. Beim Polyzystischen Ovarialsyndrom handelt es sich um die Kombination einer hormonellen Dysbalance mit erhöhten Testosteronwerten und Schilddrüsenerkrankungen mit Stoffwechselsymptomen wie Insulinresistenz und Fettstoffwechselstörungen. Des Weiteren besteht ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes Typ II. Gemäß der Rotterdam-Klassifikation definiert sich PCOs, wenn zwei …

PCOs – Begleittherapie mit TFM Weiterlesen »